Alternative Version link

Hinweise zum Datenschutz

  • Wir verwenden Cookies um die Webseite bestmöglich zu gestalten und fortlaufend zu optimieren. Mit der weiteren Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

menuMenü
  • todayaddalarm

    Stundentermine
    online buchen

  • verified_useraddhttps

    100% Datenschutz
    aus Deutschland

  • starsadddate_range

    Tausende bewertete Werkstatttermine

+49 211 93673797

Montag - Freitag 9-17 Uhr

Alles Wissenswertes zur Reifenmontage

Reifenmontage/Aufziehen

Bei der Reifenmontage bzw. dem Aufziehen von Reifen werden nur die Gummireifen auf der Felge ausgetauscht, nicht die kompletten Räder. Dies ist nötig wenn ein Satz neuer Reifen gekauft wird oder es zur Beschädigung einzelner Reifen kommt und diese ersetzt werden müssen. Dabei wird in der Werkstatt erst der alte Reifen abmontiert und ein neues Gummiventil eingesetzt. Die neuen Reifen können daraufhin montiert und ausgewuchtet werden. Zuletzt wird noch der Reifendruck kontrolliert und bei Bedarf korrigiert. Damit eventuelle Beschädigungen vermieden werden können, ist es wichtig, dass die Reifen genau passen. Deshalb sollte beim Reifenkauf besonders aufgepasst werden, dass die Größe stimmt. Weitere Angaben wie zulässige Höchstgeschwindigkeit und die maximale Tragfähigkeit der Reifen können dem Fahrzeugschein entnommen werden. Da eine Reifenmontage Fachkenntnis und spezielle technische Ausrüstung erfordert, sollte diese auch nur durch den Fachmann in der Werkstatt durchgeführt werden, denn jeder Reifen muss ausgewuchtet werden. Das Auswuchten bezeichnet den Ausgleich der Massenverteilung, der individuell an jedem Reifen vorgenommen wird. Dabei versetzt eine Maschine die Reifen an einer mit Sensoren ausgestatteten Achse in Rotation. Ist der Reifen nicht ausgewuchtet, kann er das Fahrverhalten durch Schwingungen, Geräusche und erhöhten Verschleiß massiv beeinträchtigen und im äußersten Falle auch die Sicherheit der Fahrer gefährden.

Reifenmontage/Aufziehen nach Region: