Alternative Version link

Hinweise zum Datenschutz

  • Wir verwenden Cookies um die Webseite bestmöglich zu gestalten und fortlaufend zu optimieren. Mit der weiteren Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

menuMenü
  • todayaddalarm

    Stundentermine
    online buchen

  • verified_useraddhttps

    100% Datenschutz
    aus Deutschland

  • starsadddate_range

    Tausende bewertete Werkstatttermine

+49 211 93673797

Montag - Freitag 9-17 Uhr

Alles Wissenswertes zum Reifenwechsel

Reifenwechsel

Der fälschlicherweise als Reifenwechsel bezeichnete Räderwechsel bezieht sich eigentlich auf das Auswechseln der kompletten Räder (Reifen mit Felge) und sollte zwei Mal im Jahr durchgeführt werden. Von O bis O – so lautet die goldene Regel. Zu Ostern sollten wir von Winter- auf Sommerreifen wechseln, zum Oktober müssen die Winterpneus wieder drauf, denn seit 2010 herrscht Winterreifenpflicht in Deutschland. Eine Nichteinhaltung dieser Regel kann zu hohen Bußgeldern und bei Verkehrsbehinderung sogar zu einem Eintrag im Verkehrszentralregister führen. Vor allem aber steht die eigene Sicherheit auf dem Spiel. Der Wintereinbruch kommt meist überraschend und bei Glatteis können wir uns nicht mehr auf die Haftung der Sommerreifen auf den Straßen verlassen. Wenn der erste Schnee erst einmal gefallen ist, kommt es außerdem meist zum Schneechaos und die Schlangen in den Werkstätten sind lang. Um dem Chaos zu entkommen, sollte sich jeder Fahrzeughalter rechtzeitig um einen Reifenwechsel kümmern. Wer allerdings spät dran ist, findet bei werkstars.de auch kurzfristig Termine für den Wechsel. Falls es im Winter aufgrund von Sommerreifen zu einem Unfall kommt, könnte es sein, dass die Kfz-Versicherung außerdem die Zahlung verweigert oder den Schaden nur teilweise begleicht.

Neben dem saisonalen Wechsel kann es unter Umständen auch Sinn machen die Reifen auszuwechseln, wenn sie nicht mehr genügend Profiltiefe aufweisen. Denn wenn die Profiltiefe weniger als 1,66 mm beträgt, verlängert sich der Bremsweg. Daher empfiehlt es sich die Profiltiefe der Reifen stets im Auge zu behalten. Hierbei gilt, dass Sommerreifen ab einer Profiltiefe von 3 mm und Winterreifen ab 4mm ausgetauscht werden sollten, da ab diesen Werten die Traktion abnimmt. Aber auch das Reifenalter wirkt sich auf die Fahreigenschaften der Pneus aus. Ein offizielles „Verfallsdatum“ gibt es zwar bei Reifen nicht, jedoch sollten sie das Produktionsdatum der Reifen kontrollieren, denn mit zunehmendem Alter verschlechtert sich ihre Fahreigenschaft. Nach spätestens 10 Jahren sollten Reifen nicht mehr benutzt werden, da das Gummi an Griffigkeit verliert.

Reifenwechsel nach Region: